Zum Hauptinhalt

Symptome

Informationen in leichter Sprache finden Sie hier.

Was sind Symptome von Corona?

Die Coronavirus-Erkrankung geht meist mit leichten Symptomen einher wie beispielsweise Halsschmerzen, Husten und Fieber. Bei einigen Personen kann es einen schweren Verlauf nehmen und eine Lungenentzündung oder Atembeschwerden verursachen. In seltenen Fällen kann die Erkrankung auch zum Tod führen. Das Risiko eines schweren Verlaufs steigt bei älteren Menschen und solchen mit einer Vorerkrankung wie zum Beispiel Asthma, eine Krebserkrankung, Diabetes oder einer Herzerkrankung. Auch Menschen, die spezielle Medikamente nehmen müssen, die das Immunsystem herunterfahren (zum Beispiel nach Organtransplantationen) zählen zu der Gruppe der Risikopatienten.

Im Allgemeinen können Symptome sein:


Kann ich mich testen lassen?

Testen lassen können sich alle, die in Düsseldorf wohnen oder arbeiten und zugleich Krankheitssymptome wie zum Beispiel trockenen Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder Fieber, Gliederschmerzen oder Halsschmerzen zeigen. Laut Robert Koch-Institut (RKI) sollte eine Labordiagnostik in der Regel nur dann durchgeführt werden, wenn auch entsprechende Symptome vorhanden sind.

Denn wenn man noch keine Symptome auf das COVID-19-Virus zeigt, sich aber noch in der Inkubationszeit befindet, sagt ein negativer Test nichts darüber aus, ob man nicht doch noch krank wird. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage betragen.

Zusätzlich empfiehlt das Gesundheitsamt – in Anlehnung an die jeweils gültigen RKI-Empfehlungen – für bestimmte (enge) Kontaktpersonen eine Testung auf das Coronavirus, auch wenn diese Kontaktpersonen keine Symptome zeigen. Diese Personen werden entsprechend informiert und beraten.

Personen, die Krankheitssymptome zeigen sowie enge Kontaktpersonen, sollten sich umgehend mit ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt in Verbindung setzen. Sie oder er wird dann über das weitere Vorgehen entscheiden. Sollte ein Verdacht auf das Coronavirus vorliegen, wird Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt entweder direkt einen Test durchführen oder Sie an das Infotelefon verwiesen. Dieses ist unter der 0211 89-96090 (Mo. bis Fr. von 7.30 bis 21 Uhr, Sa. von 8 bis 16 Uhr) zu erreichen. Dort wird nach einem Schema abgefragt, ob man zu denen gehört, bei denen ein Test erforderlich ist. Dann wird entsprechend ein Termin zur Testung vereinbart.

Damit sind die Tests einem breiteren Personenkreis zugänglich. Sie sind nicht mehr nur besonders gefährdeten (vulnerablen) Gruppen sowie Menschen aus der kritischen Infrastruktur vorbehalten.

Für Personal in Arztpraxen, Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen sowie ambulanten Einrichtungen (auch ambulante Pflegedienste) gelten andere Empfehlungen für Testungen. Sie sollten daher bitte Kontakt zu Ihrem Betriebsärztlichen Dienst bzw. Ihrem Hygienebeauftragten aufnehmen. Darüber hinaus sollten Sie das Gesundheitsamt per E-Mail an diagnostikzentrum_corona@duesseldorf.de kontaktieren.

Weitere Informationen gibt es online beim RKI.


Weitere relevante Seiten