Wie kann ich helfen?

Wenn Sie nicht untätig bleiben wollen und einen Beitrag leisten wollen, die Coronakrise zu bewältigen, finden Sie hier Informationen, wie Sie sich ehrenamtlich einbringen können.

Wer koordiniert Hilfsangebote?

Das Referat für Bürgerschaftliches Engagement sammelt in einem ersten Schritt alle Hilfsangebote und koordiniert das weitere Vorgehen.

Wenn Sie helfen wollen, senden Sie eine E-Mail an HilfsangeboteEhrenamt@duesseldorf.de

Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail möglichst Ihre Telefonnummer an.

Wie kann ich sonst Hilfe anbieten?
  • Bieten Sie Nachbarschaftshilfe an. Sie können zum Beispiel einen Aushang in Ihrem Haus machen, so dass sich Nachbarn, die Hilfe benötigen, sich bei Ihnen melden können.
  • Viele Möglichkeiten, wie Sie helfen können finden Sie auch in verschiedenen Social Media Gruppen.
  • Das Bundesministerium für Gesundheit bietet einen Selbsttest für jeden an, der Hilfe anbieten möchte und gibt Tipps, wo man sich engagieren kann.
Hinweise für ehrenamtliche Einkaufshelfer

Bescheinigung für ehrenamtliche Einkaufshelfer

Die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer haben sich mit der besonderen Lage der Coronakrise arrangiert und meistern den Alltag, ihre Freizeit und engagieren sich darüber hinaus auch Einzeln und in Gruppen, um zum Beispiel für Nachbarn, Freunde oder auch Familienangehörige in Quarantänesituationen zu sorgen. Damit es beim Einkauf nicht zu Irritationen kommt, zum Beispiel bei der Abgabe handelsüblicher Mengen, können sich ehrenamtlich Helfende eine Bescheinigung ausstellen lassen, anhand derer sie sich zum Beispiel als Einkaufshelfer ausweisen können. Koordiniert wird dies von Helma Wassenhoven, Leiterin des Referates für Bürgerschaftliches Engagement im Büro des Oberbürgermeisters. Anträge auf eine Bescheinigung sind per Mail zu richten an: helma.wassenhoven@duesseldorf.de

Die Einkaufshelfer der "zentren plus" erhalten ihre Bescheinigung direkt durch ihren Träger.

Weitere relevante Seiten