Reisen & Urlaub

Aktuell keine Quarantänepflicht für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten
Ein Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Münster hat am Freitag, 20. November 2020, wesentliche Bestandteile der aktuellen Coronaeinreiseverordnung (CoronaEinrVO) für Nordrhein-Westfalen außer Vollzug gesetzt. Die Regelungen der Verordnung werden daher aktuell nicht angewendet.

Das Gericht stellt das System des Bundes zur Ausweisung von ausländischen Risikogebieten in Frage. Die Richterinnen und Richter sind der Auffassung, dass eine Quarantäne nicht gerechtfertigt ist, wenn in den Gebieten des jeweiligen Aufenthalts kein höheres Ansteckungsrisiko als hierzulande bestehe. Derzeit erfolgt eine Einordnung als Risikogebiet durch das Robert Koch-Institut (RKI) unabhängig von einem Vergleich mit der jeweiligen Infektionslage in Deutschland.

Aktuell besteht somit keine Quarantänepflicht für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten. Eine aktualisierte Einreiseverordnung wird in Kürze erwartet. Weitere Informationen zu Corona-Regeln für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten gibt es auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) unter mags.nrw/corona-einreiseverordnung.

Weitere Informationen

Seit dem 1. Oktober gelten weltweit individuelle Reisehinweise bezüglich Reisen in Risikogebiete, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Wichtige Informationen hierzu finden Sie auf der Website der Bundesregierung.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Reisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Grenzkontrollen und weiteren Themen rund um die Coronapandemie finden Sie auf den Webseiten des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Bundespolizei.

Reiseplanung: Wo kann ich im Moment hinreisen?

Inlandsreisen

Bei Inlandsreisen gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer. Wenn Sie in ein anderes Bundesland einreisen und übernachten wollen, müssen Sie sich über die dort geltenden Vorschrifteninformieren. Dies gilt sowohl für Besuche von Familie und Freunden als auch für die Nutzung von Zweitwohnungen, Dauercampingplätzen sowie Stellplätzen für Wohnmobile.

Aufgrund lokaler Ausbrüche können sich die Bestimmungen jederzeit ändern und es kann zu weiteren Einschränkungen kommen. Bitte prüfen Sie vor Reiseplanungen, welche Regelungen für Ihre Region und für Ihr Reiseziel gelten. Über die jeweiligen Verordnungen und Allgemeinverfügungen der einzelnen Bundesländer informiert die Bundesregierung online.

Bei allen Reisen sind die Kontaktbeschränkungen sowie Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Weiterhin wird empfohlen, die Zahl der Menschen, zu denen man Kontakt hat, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen.

Auslandsreisen

Seit dem 1. Oktober gelten weltweit individuelle Reisehinweise. Eine Reisewarnung gilt dann automatisch für solche Gebiete, die als Corona-Risikogebiete ausgewiesen sind.

Die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) führt in einer täglich aktualisierten Liste Risikogebiete auf, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht.

Auf einer Karte zeigt das RKI zudem an, aus welchen Gebieten Rückreisende nach Deutschland möglicherweise mit einer Quarantäne zu rechnen haben. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt beziehungsweise kurz vor Ihrer Wiedereinreise über die Regelungen und Verpflichtungen nach Ihrer Rückreise.

Auch auf der auf der Website der EU-Kommission re-open Europa können Sie prüfen, welche Coronaregelungen jetzt an Ihrem Reiseziel gelten.

Welche Reiseziele sind Risikogebiete?

Die aktuelle Liste der Risikogebiete, für die zum Zeitpunkt der Einreise/Rückreise nach Düsseldorf ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, ist zu finden auf der Website des Robert Koch-Institutes.

Dort sind alle aktuellen Risikogebiete alphabetisch aufgeführt.

Die Bundesregierung prüft fortlaufend, inwieweit Gebiete als Risikogebiete einzustufen sind. Daher kann sich die Liste kurzfristig ändern und neue Risikogebiete können hinzukommen. Bitte prüfen Sie unmittelbar vor Antritt Ihrer Reise, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise/Rückreise in einem dieser Risikogebiete im Ausland aufgehalten haben. In diesen Fällen müssen Sie sich in 14-tägige, häusliche Isolation begeben und das örtliche Gesundheitsamt kontaktieren. Das gilt nicht für Risikogebiete innerhalb Deutschlands.

Weiterhin bestehen auch die jeweiligen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie die Informationen der Bundesregierung für Reisende und Pendler.

Wie wird ein Gebiet als Risikogebiet festgelegt?

Das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat legen die Risikogebiete gemeinsam fest. Um ein Gebiet als Risikogebiet einzustufen muss es in dem Staat/in der Region in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gegeben haben oder dort muss die Gefahr eines erhöhten Infektionsrisikos – aufgrund steigender Infektionszahlen, flächendeckender Ausbrüche oder nicht ergriffener Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens – bestehen.

Tests für Reiserückkehrer

Es besteht aktuell keine Pflicht, sich testen zu lassen. Verpflichtend ist aber, sich unmittelbar nach Einreise/Rückreise für zehn Tage in Quarantäne zu begeben. Alle Ein- und Rückreisende können zur Verkürzung der Verpflichtung zur häuslichen Isolation ab dem fünften Tag nach Einreise/Rückreise aus ausländischen Risikogebieten einen Termin zur Testung vereinbaren. Bitte kontaktieren Sie hierfür die Hotline der ärztlichen Terminservicestelle unter der Rufnummer 116 117 oder, wenn dies nicht möglich ist, die städtische Hotline unter der Telefonnummer 0211 89-96090.

Testmöglichkeiten in Düsseldorf

Erhalte ich eine schriftliche Ordnungsverfügung für eine häusliche Quarantäne?

Da es sich um eine gesetzliche Bestimmung handelt, wird für die häusliche Quarantäne nach Einreise/Rückreise keine gesonderte Ordnungsverfügung des Gesundheitsamtes ausgestellt. Die einreisenden Personen müssen sich selbstständig direkt in die häusliche Isolation begeben.

Woher bekomme ich eine Bescheinigung für den Arbeitgeber, dass ich mich in häusliche Isolation begeben musste?

Wird eine Bescheinigung für den Arbeitgeber benötigt, senden Sie bitte eine E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer mit entsprechendem Anliegen an gesundheitsschutz@duesseldorf.de.

Weitere relevante Seiten