Einwohnermeldeamt/ Straßenverkehrsamt/ Standesamt

Bürgerinnen und Bürgern stehen zwei Wege für eine Kontaktaufnahme offen:

  • Anruf bei der Infoline unter der Nummer 0211 89-91, bei dem das Anliegens abgefragt wird und an eine der dort hinterlegten internen Servicenummern weitergeleitet wird oder
  • Senden einer E-Mail an eine der nachfolgend aufgeführten Funktionsadressen.

Einwohnerangelegenheiten:
Das Amt für Einwohnerwesen, zu dem unter anderem das Dienstleistungszentrum am Hauptbahnhof, die Bürgerbüros in den Stadtteilen, das Straßenverkehrsamt am Höherweg sowie das Standesamt an der Inselstraße gehören, bearbeitet ausschließlich auf Terminbasis die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Es können Termine unter www.duesseldorf.de gebucht werden.

Bei Meldebescheinigungen und Beglaubigungen sollte überprüft werden, ob die Beantragung beziehungsweise Ausstellung noch einige Wochen verschoben werden kann. Nur in dringenden Fällen sollte ein Termin vereinbart werden.

Termine für die Themen An- und Ummeldung stehen im Rahmen der regulären Öffnungszeiten der Bürgerbüros zur Verfügung. Diese sind: Montag und Dienstag von 7.30 bis 16 Uhr, Mittwoch und Freitag von 7.30 bis 13 Uhr und Donnerstag von 7.30 bis 18 Uhr.

Folgende Leistungen der Bürgerbüros können kontaktlos in Anspruch genommen werden:

  • Für zur Abholung bereitliegende Personalausweise oder Reisepässe kann unter www.duesseldorf.de/dva online die kostenfreie Zustellung per Fahrradkurier beauftragt werden.
  • Bewohnerparkausweise können direkt unter www.duesseldorf.de online beantragt, ausgedruckt und direkt genutzt werden.
  • Meldebescheinigungen können unter www.duesseldorf.de online beantragt, ausgedruckt und direkt genutzt werden.
  • Führungszeugnisse können online unter www.fuehrungszeugnis.bund.de online beantragt werden.
  • Dienstleistungen des Straßenverkehrsamtes werden derzeit über das Online-Angebot angeboten. Für Privatkunden werden wieder alle Termine online angeboten.
  • Terminierte Eheschließungen finden weiterhin statt und an einigen Trauorten außerhalb des Standesamtes sind inzwischen wieder Trauungen in Anwesenheit von mehreren Gästen möglich. Brautpaare, die vor dem 30. Juni 2021 einen Trautermin haben und die Anwesenheit von Gästen bei ihrer Trauung wünschen, können per Mail mit dem Standesamt Kontakt aufnehmen unter heiraten@duesseldorf.de. Das Standesamt bemüht sich, am Trautermin einen Trauort zu vermitteln, an dem Trauungen mit einigen Gästen möglich sind. Eheschließungen können schriftlich unter Angabe des Wunschtermins angemeldet werden. Seit 1. Juli sind auch wieder Gäste bei Trauungen im Standesamt möglich.
  • Geburten und Sterbefälle werden beurkundet; die Bearbeitung erfolgt kontaktlos. Urkunden können über das Serviceportal der Landeshauptstadt Düsseldorf www.duesseldorf.de bestellt werden. Persönliche Vorsprachen sind grundsätzlich nur mit Termin möglich.

Hinweis: Das Amt für Einwohnerwesen bittet für alle Dienststellen nach Möglichkeit um Bezahlung der Leistungen mit EC-Karte.

Inhalt zuletzt bearbeitet am: 26.07.2021

Standesamt

Eheschließungen
Seit dem 1. Juli können auch im Standesamtsgebäude wieder Gäste an Trauungen teilnehmen. Sie können dazu per Mail mit dem Standesamt Kontakt aufnehmen unter heiraten@duesseldorf.de.

Terminierte Eheschließungen sind auch an einigen Trauorten außerhalb des Standesamtes in Anwesenheit von mehreren Gästen möglich.

Eheschließungen können schriftlich unter Angabe des Wunschtermins angemeldet werden.

Anmeldung Ihres neugeborenen Kindes
Das Krankenhaus zeigt die Geburt des Kindes automatisch an. Die erforderlichen Unterlagen (Pässe und Ausweise in Kopie und die anderen Unterlagen im Original) können Sie im Krankenhaus abgeben, mit der Post zusenden oder in den Briefkasten des Standesamtes (circa 20 Meter rechts neben dem Haupteingang im Tor eingelassen) einwerfen. Bitte kennzeichnen Sie den Briefumschlag mit "Geburt" und geben Sie immer Ihre Telefonnummer und Ihre Mailadresse an, damit wir Sie bei Rückfragen schnell erreichen können. Die Urkunden für die Beantragung von Elterngeld, Kindergeld und Mutterschaftshilfe (Krankenkasse) senden wir Ihnen gebührenfrei mit der Post nach Hause. Weitere Urkunden können Sie unter www.duesseldorf.de/urkundenbestellung beantragen.

Vaterschaftsanerkennungen und namensrechtliche Erklärungen
Bitte haben Sie Verständnis, dass während des Lockdown grundsätzlich keine Termine für persönliche Vorsprachen vereinbart werden können.

Anmeldung eines Sterbefalls
Eine persönliche Abgabe der Unterlagen ist zur Zeit nicht möglich.
Bitte hinterlegen Sie alle Unterlagen zum Sterbefall in einem verschlossenen Umschlag im Briefkasten des Standesamtes (circa 20 Meter rechts neben dem Haupteingang im Tor eingelassen).
Wichtig: Kennzeichnen Sie den Umschlag bitte mit dem Hinweis „Eilt – Sterbefall“!
Das Standesamt wird den Sterbefall sofort bearbeiten und Ihnen die Urkunde mit den eingereichten Unterlagen und der Rechnung per Einschreiben zuschicken.
Der Friedhof beziehungsweise das Krematorium erhält die erforderlichen Angaben durch das Standesamt per Fax. Bitte geben Sie auf der Sterbefallanzeige an, an welchen Friedhof/welches Krematorium das Fax gesendet werden soll!

Überführung ins Ausland
Bitte rufen Sie unter 89-91 an und lassen sich mit dem Sterbebuch verbinden, damit Ihr Anliegen so schnell wie möglich erledigt werden kann.

Anmeldungen von Eheschließungen
Sie können Ihre vollständigen Unterlagen (Pässe und Ausweise in Kopie und die anderen Unterlagen im Original) mit Ihren Kontaktdaten (Telefonnummer(n) und Mailadresse) sowie Ihren Terminwunsch (Datum und Uhrzeit) per Post senden oder direkt in einem verschlossenen Umschlag in den Briefkasten des Standesamtes (circa 20 Meter rechts neben dem Haupteingang im Tor eingelassen) einwerfen. Ihre Standesbeamtin/Ihr Standesbeamter wird dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Urkunden-Service
Urkunden aus dem Geburten-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterberegister können Sie ganz bequem von zu Hause aus online beantragen unter www.duesseldorf.de/urkundenbestellung

Personen, die diesen Service nicht nutzen können senden bitte eine E-Mail an urkundenstandesamt@duesseldorf.de. Bitte geben Sie an, weshalb Sie das Serviceportal nicht nutzen können, welche Urkunden Sie für welchen Zweck benötigen und wohin die Urkunden gesendet werden soll. Sie erhalten dann einen Gebührenbescheid mit der Post. Die gewünschten Urkunden senden wir Ihnen mit der Post zu, sobald Sie einen Nachweis über die Zahlung der Gebühr einreichen.

Inhaber eines Düsselpasses beantragen die Urkunden bitte ebenfalls per E-Mail an urkundenstandesamt@duesseldorf.de und fügen den Düsselpass als Anlage bei.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.duesseldorf.de/standesamt

Straßenverkehrsangelegenheiten

Die Dienstleistungen finden in geschütztem Rahmen statt, um Publikumsansammlungen (Schlangen) zu verhindern.
Das Straßenverkehrsamt bietet für Privatkunden alle Dienstleistungen ausschließlich
nach vorheriger Terminvereinbarung unter https://www.duesseldorf.de/kfz.html, Verkehrsgewerbestelle per Mail an verkehrsgewerbe@duesseldorf.de an.
Ausnahme: Für die Abholung von Führerscheinen ist eine Terminbuchung nicht erforderlich. Diese können während der Öffnungszeiten abgeholt werden.

Weitere relevante Seiten