Zum Hauptinhalt

Zentralbibliothek Live startet wieder

Die Stadtbüchereien starten ab September unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wieder das Veranstaltungsprogramm

01.08.2020, 15:15

Ab September starten die Stadtbüchereien wieder ihr Veranstaltungsprogramm. Die Kundinnen und Kunden können so wieder Vorträge, Diskussionsrunden, Lesungen und vieles mehr in den Räumen der Büchereien besuchen - das alles natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln der aktuellen Coronaschutzverordnung. Passend zur Wiederaufnahme gibt es nun auch einen neuen Flyer, der quartalsweise einen Überblick über alle Veranstaltungen bietet, die in der Zentralbibliothek stattfinden: den Kalender Zentralbibliothek Live.

Veranstaltungshighlights Zentralbibliothek
Das Veranstaltungsprogramm für Erwachsene in der Zentralbibliothek bietet einen bunten Mix aus Information, Unterhaltung, Literaturgenuss-Angeboten und Gelegenheit zur Reflexion über aktuelle Themen mit kompetentem Input von Expertinnen und Experten. Im aktuellen Tertial wird den Besucherinnen und Besuchern der Zentralbibliothek eine Auswahl aus den 24 Terminen angeboten: Unter anderem liest so Pierre Jarawan am Mittwoch, 9. September, aus Ein Lied für die Vermissten. Zur Lesung gibt es ein Gespräch mit dem Autoren. Am Mittwoch, 4. November, ist Prof. Dr. Heinz Bude mit Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee zu Gast im Lesefenster der Zentralbibliothek. Im Gespräch mit dem Autor und Inhaber des Lehrstuhls für Makrosoziologie an der Universität Kassel soll unter anderem geklärt werden, ob und wie sich die Corona-Pandemie auf das Thema Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhang auswirkt. In der Reihe Rückkopplung werden Philipp Holstein und Dr. Verena Meis im Dialog mit Literatur, Film und Pop am Mittwoch, 11. November, ebenfalls dem Thema Solidarität nachgehen. Die Musikbibliothek ist unter anderem mit ihrer Interviewreihe Musik im Gespräch! mit Persönlichkeiten des Düsseldorfer Musiklebens im Programm der Zentralbibliothek vertreten.

Neben den Lesungen und Gesprächen im Lesefenster gibt es auch regelmäßige, wiederkehrende Informationsveranstaltungen zur Onleihe, zum 3-D-Druck, Social Media und Streamingdiensten im LibraryLab. Eine Schreibwerkstatt mit Aygen Sibel Celik im Rahmen von Schreibland NRW – schreib mit! von Montag, 31. August, bis zum Montag, 28. September, in der Kinder- und Jugendbibliothek sowie regelmäßig Geschichtenzeit, Zockerzeit und makerKids runden das Programm in der Zentralbibliothek für die nächsten vier Monate ab.

Erweiterte Öffnungszeiten für die Zentralbibliothek
Gleichzeitig ist die Zentralbibliothek ab Montag, 31. August, wieder zu den erweiterten Öffnungszeiten für die Kundinnen und Kunden zugänglich: montags bis freitags von 10 bis 20 Uhr (bis 19 Uhr mit Personal) und samstags von 10 bis 16 Uhr (bis 14 Uhr mit Personal).

Zentralbibliothek Live
Alle Veranstaltungen, die von September bis Dezember 2020 an den unterschiedlichen Veranstaltungsorten in der Zentralbibliothek stattfinden, sind in dem Kalender Zentralbibliothek Live zusammengeführt. Dieser Kalender erscheint zukünftig viermal im Jahr und präsentiert die vielseitigen Veranstaltungen der Zentralbibliothek, der Kinder- und Jugendbibliothek, der Musikbibliothek und des LibraryLab chronologisch in einer Übersicht. Wegen der Veranstaltungspause seit März gilt die aktuelle Ausgabe für vier Monate.

Maßnahmen zum Infektionsschutz
Aufgrund des Infektionsschutzes ist die Besucherzahl beschränkt, daher ist für alle Veranstaltungen eine Anmeldung unbedingt nötig. Die Anmeldung kann per E-Mail unter zblive@duesseldorf.de erfolgen. Die Veranstaltungsbesucherinnen und -besucher werden registriert. Während der Veranstaltungen gibt es ausgewiesene Sitzplätzen mit ausreichendem Abstand. Zudem gelten die aktuellen Hygieneregeln nach der Coronaschutzverordnung. Unmittelbar am Eingang der Büchereien stehen hierfür zum Beispiel Stelen mit Handdesinfektionsmittel für die Kundinnen und Kunden bereit. Zudem müssen Besucherinnen und Besucher innerhalb der Räumlichkeiten der Stadtbüchereien eine Mund- und Nasen-Bedeckung tragen.

Programm in den Stadtteilbüchereien
Auch in den Stadtteilbüchereien finden ab September wieder einzelne Veranstaltungen oder Ausstellungen unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln statt. Unter anderem lädt die Stadtbücherei Unterbach am Donnerstag, 8. Oktober, zu einem Gesundheitsabend mit Diplom Kunsttherapeutin und Heilpraktikerin Kristina Busch ein. Die Stadtbücherei Bilk veranstaltet am Mittwoch, 28. Oktober, in Kooperation mit dem Literaturbüro NRW das Format DüsselUno, bei dem die Autorin Nicolette Bohn über Florence Nightingale spricht - coronabedingt findet die Veranstaltung im größeren Bürgersaal der Bezirksvertretung 3 statt. Die Stadtbücherei Oberkassel bietet zudem regelmäßige individuelle Beratung für die Onleihe, immer montags und donnerstags zwischen 11 und 13 Uhr, an.

Aktuelle Informationen und Programmänderungen
Da sich die Lage in der Corona-Pandemie jederzeit ändern kann, sollten sich Besucherinnen und Besucher vor den geplanten Veranstaltungen auf der Homepage der Stadtbüchereien (www.duesseldorf.de/stadtbuechereien) und in den sozialen Netzwerken (www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf, twitter.com/stadtbueduedorf) über die aktuelle Entwicklung informieren.