Zum Hauptinhalt

Volkshochschule: Zweites Halbjahr startet mit rund 2.000 Veranstaltungen

Nachdem die Volkshochschule Düsseldorf (VHS) im Zuge der Corona-Pandemie ab Mitte März zeitweise geschlossen war und das Bildungsangebot vorübergehend heruntergefahren werden musste, beginnt nun pünktlich und wie geplant am Montag, 31. August, der Neustart in das zweite Halbjahr 2020.

29.08.2020, 15:10

Trotz der derzeitigen Corona bedingten Umstände kann die VHS insgesamt 2.056 Veranstaltungen mit 50.800 Unterrrichtseinheiten anbieten. Alle Präsenzveranstaltungen der VHS werden unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW durchgeführt. Sämtliche Hygieneregeln sowie das umfangreiche Angebot für alle Altersgruppen und Interessierten sind ab sofort online unter www.duesseldorf.de/vhs abrufbar.

Berufliche Weiterqualifizierungsangebote
Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die beruflichen Weiterqualifizierungsangebote. So wird in dem Bereich "Bewerbung und Karriere" zum Beispiel ein Wochenendseminar in der Kleingruppe mit dem Thema "Entspannt und erfolgreich führen: Führungstraining für Frauen" angeboten, in dem die Teilnehmerinnen ihren persönlichen Führungsstil und ihre Selbstführungskompetenz sowie ihre mentale Stärke und emotionale Balance entwickeln. Das Seminar findet am Samstag, 28. November, und Sonntag, 29. November, am Bertha-von-Suttner-Platz 1 statt.

In der Welt der EDV und des Internets spielt das Thema "Datensicherheit in der Öffentlichkeit" eine bedeutende Rolle. Ein dreitägiger Intensivkurs mit dem Titel "Mehr Datensicherheit am Arbeitsplatz und zu Hause" von Montag, 19. Oktober, bis Mittwoch, 21. Oktober, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass immer mehr IT-Systeme angegriffen werden, um große Mengen an Daten auszuspionieren oder zu löschen und wie wichtig daher ein wirksamer Schutz dieser Daten ist.

Politische Bildung
Der Fachbereich "Politische Bildung" deckt mit mehr als 40 weiteren Veranstaltungen sowohl gegenwärtige gesellschaftliche als auch historische Themen ab, von der aktuellen Tagespolitik bis hin zur Stadtgeschichte Düsseldorfs. Unter anderem nimmt Dr. Rainer Nawrocki, Professor für Wirtschaft und Informationstechnik, in einer Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Stadtakademie unter dem Motto "Wie schlimm wird es noch?" am Dienstag, 29. September, die Energiewende und den Klimawandel unter die Lupe.

Im Rahmen des Projekts "Respekt und Mut" ist die Journalistin und Autorin Alice Hasters am Dienstag, 6. Oktober, zu Gast am Bertha-von-Suttner-Platz 1. Sie berichtet über ihre persönlichen Erlebnisse mit Alltagsrassismus in allen Lebensbereichen und stellt in diesem Zusammenhang ihr erfolgreiches Debütbuch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus wissen wollen, aber hören sollten" vor. In der Reihe "Geschichte vor Ort" unternimmt die VHS gemeinsam mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus am Mittwoch, 30. September, eine Tagesexkursion zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang in der Eifel, die in der NS-Zeit als Ausbildungsstätte für den Führungsnachwuchs der Nationalsozialisten diente.

Online-Veranstaltungen
Für alle kulturell und kreativ Interessierte bietet die VHS erstmalig eine Reihe von Online-Veranstaltungen an. So analysiert das neue Veranstaltungsformat "Literatur intermedial" Klassiker der Weltliteratur in Verbindung mit ihren berühmten Verfilmungen und bietet damit neue Perspektiven auf bekannte Figuren und Motive. Im Jahr des 120. Todestages von Oscar Wilde startet diese Online-Reihe am Donnerstag, 10. September, mit dessen Roman "Das Bildnis des Dorian Grey" und stellt ihn einer Auswahl seiner prominentesten Verfilmungen gegenüber.

Sprachkurse
Das Sprachenprogramm bleibt mit einer Fülle von Intensivkursen, Bildungsurlauben, Schüler- und Sommerkursen auf den verschiedensten Niveaustufen sowie weltweit anerkannten Prüfungen und landeskundlichen Veranstaltungen auch weiterhin sehr vielseitig. So können Interessierte am Samstag, 29. August, in einem Esperanto Schnupperseminar diese internationale Plansprache kennenlernen. Der Onlinekurs "Russisch für Anfänger" bietet Interessierten ab Donnerstag, 24. September, die Möglichkeit, bequem von zuhause aus mit Videounterricht und Arbeitsmaterial in die russische Sprache einsteigen zu können. Einen aktiven Start in den Tag ermöglicht der Kurs "Japanisch für Frühaufsteher", in dem die Teilnehmenden sich mit einer neuen Sprache in Schrift und Grammatik vertraut machen können. Der Kurs findet ab dem 10. September jeweils donnerstags um 8 Uhr statt.

Kurswahlberatungen und individuelle Einstufungshilfen für die einzelnen Sprachen werden aufgrund der Pandemie-Situation zurzeit im Rahmen von Telefonsprechstunden angeboten. Die einzelnen Termine und Kontaktadressen sind im Internet unter www.duesseldorf.de/vhs/sprachen zu finden.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen können wie gewohnt im Internet unter www.duesseldorf.de/vhs oder schriftlich an VHS Düsseldorf, Bertha-von-Suttner Platz 1, 40227 Düsseldorf vorgenommen werden. Anders als bisher ist nun auch eine Voranmeldung zu allen Vorträgen und Führungen unbedingt notwendig. Eine persönliche Anmeldung ist ab sofort, jeweils montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr an der Kasse im Erdgeschoss der VHS am Bertha-von-Suttner-Platz 1 möglich. Donnerstags gilt die erweiterte Kassenöffnungszeit von 9 bis 18 Uhr. Eine Barzahlung ist zurzeit nicht möglich.

Interessierte erhalten weitere Informationen bei der zentralen Telefonauskunft der VHS unter 0211-8994150.