Zum Hauptinhalt

Schrittweise Wiedereröffnung der Stadtbüchereien

Kontaktlose Rückgabe von Medien ist ab 8. Mai möglich, nach Terminvereinbarung können auch Medien ausgeliehen werden.

06.05.2020, 15:00

Kundinnen und Kunden der Zentralbibliothek können ab Freitag, 8. Mai, ausgeliehene Medien zurückgeben und nach vorheriger Terminvereinbarung auch Medien abholen. Dies ist in den Zeiten montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr möglich. Medienbestellungen können unter der Telefonnummer 0211-8994399 oder per E-Mail stbvormerkungen@duesseldorf.de aufgegeben werden.

Die Stadtteilbüchereien werden den Service für die Rückgabe und Terminausleihe ab Montag, 11. Mai, anbieten. Die Medien können zu den gewohnten Öffnungszeiten ohne Termin zurückgegeben und nach Terminvereinbarung bestellte Medien ausgeliehen werden. Lediglich die Kinderbibliothek In der Donk bleibt noch geschlossen, da das gesamte Kinderhaus derzeit nicht geöffnet ist.

Die Bestellung von Titelwünschen oder Themenwünschen per Telefon und E-Mail ist bei diesem eingeschränkten Service kostenlos. Die gewünschten Medien können im Katalog (opac-duesseldorf.itk-rheinland.de/) der Stadtbüchereien gesucht werden. Es sind nur Medien bestellbar, die in der jeweiligen Bibliothek verfügbar sind. Alle Kontaktdaten und eine Anleitung, wie die Katalogsuche funktioniert, findet man auf der Homepage der Stadtbüchereien: www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/bibliotheken/eingeschraenkter-service

Für die Rückgabe und die Ausleihe nach Terminvereinbarung in der Zentralbibliothek wird unbedingt die Bibliothekskarte benötigt. In den Stadtteilbüchereien wird die Bibliothekskarte nur für die Ausleihe nach Terminvereinbarung benötigt.

Auch Medien, die vor der Schließungszeit über den Katalog bestellt wurden, können jetzt nach einer Terminvereinbarung abgeholt werden.

Alle Fristen für ausgeliehene Medien und die Laufzeit der Bibliothekskarten wurden auf den 1. Juli verlängert. Niemand muss also zwingend bereits an den ersten Tagen sofort die Stadtbüchereien aufsuchen. So können längere Wartezeiten vermieden werden.

Schutzmaßnahmen
Zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln nach der Coronaschutzverordnung haben die Stadtbüchereien Düsseldorf verschiedene Maßnahmen getroffen. So stehen für die Rückgabe in der Zentralbibliothek nur die beiden äußeren Rückgabeautomaten zur Verfügung. Dadurch soll der Abstand an den Automaten gewahrt bleibt. Außerdem werden Abstandshalter zur Wegeführung aufgestellt. In den Stadtteilbüchereien werden Bücherwagen im Eingangsbereich abgestellt. Dort können die Bücher abgelegt und später vom Personal zurückgebucht werden.

Auch die Ausgabe für die Terminausleihe erfolgt kontaktlos: Es werden verbindliche Termine vergeben, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind durch transparente Abtrennwände geschützt, es gibt die Möglichkeit zur Händedesinfektion und die bestellten Medien werden nach Vorzeigen der Bibliothekskarte berührungslos übergeben. Die Kundinnen und Kunden werden durch Aufkleber und Hinweise bei der Terminausleihe und bei der Rückgabe in den Büchereien aufgefordert, ihre Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und Abstand zu halten.

Dr. Norbert Kamp, Direktor der Stadtbüchereien: "Diese vorsichtige Öffnung der Stadtbüchereien dient vor allem der Einhaltung von Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für unsere Kundinnen und Kunden und natürlich unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir freuen uns aber sehr, mit diesem ersten Schritt neben unseren digitalen Angeboten, jetzt auch wieder ein Angebot mit physischen Medien für die Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger machen zu können."

Öffnungszeiten und Kontaktdaten der Stadtteilbüchereien
Öffnungszeiten und Kontaktdaten der Stadtteilbüchereien für die Terminvereinbarung (wenn nicht anders angegeben): montags und donnerstags, 14 bis 19 Uhr; mittwochs und freitags, 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr; samstags, 11 bis 13 Uhr, dienstags geschlossen.