RKI-Software-Problem sorgt für verzögerte Fallbearbeitung

Auch das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf ist von den Störungen durch ein bundesweites Update der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts betroffen.

Das Landeszentrum für Gesundheit (LZG) und das Robert Koch-Institut (RKI) sind über das Problem informiert. Bis zur Lösung des Problems durch den Software-Hersteller ist mit Verzögerungen in der Fallbearbeitung und Übermittlung der Meldefälle zu rechnen.
Die für die Landeshauptstadt berichteten Inzidenzen weichen daher temporär von den tatsächlichen Inzidenzen ab. Ein Datenverlust ist jedoch nicht zu erwarten, die Fälle werden weiterhin schnellstmöglich bearbeitet.