Zum Hauptinhalt

OSD nimmt Gastronomie unter die Lupe

34 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung des Landes verzeichnete der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) am Donnerstag, 2. Juli. Im gleichen Zeitraum erhielt die Leitstelle 28 Anrufe zum Thema. Die Gesamtzahl der seit dem 18. März zum Thema "Corona" in der Leitstelle des OSD eingegangenen Anrufe erhöhte sich auf 8.268.

03.07.2020, 15:55

Außerhalb der Altstadt stellten OSD-Streifen bei drei Betrieben Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung fest. In zwei Fällen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Bei einem Betrieb, der Speisekarten ausgelegt hatte, beließen es die Einsatzkräfte des OSD bei einer Ermahnung.

Auf der Kurze Straße wurden bei zwei Betrieben die vorgeschriebenen Abstände auf den Terrassen nicht eingehalten. Die Betreiber wurden aufgefordert, die Terrassen entsprechend umzubauen. Da dort die Abstandsregelungen bereits mehrfach beanstandet werden mussten, wurde jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.