Zum Hauptinhalt

Online-Unterricht der Clara-Schumann-Musikschule

Die Stadt und die Freunde und Förderer der Clara-Schumann-Musikschule unterstützen mit der Anschaffung von ingesamt 50 iPads.

01.04.2020, 10:15

Die Clara-Schumann-Musikschule musiziert nun digital: Damit auch in Zeiten von Corona der Musikschulunterricht weitergehen kann, hat die Musikschule schnell und kreativ auf die aktuelle Situation reagiert und bietet nun in vielen Fällen einen digitalen Unterricht an.

Im Einzelunterricht wird mittlerweile von zahlreichen Lehrkräften regelmäßiger Unterricht per Skype oder anderen digitalen Diensten angeboten. Einige der Lehrkräfte betreuen ihre Schützlinge auch telefonisch oder lassen sich Videos vom Instrumentalspiel oder Gesang übermitteln, die sie anschließend kommentieren. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern während der Schließungszeit der Clara-Schumann-Musikschule eine Alternative zum Präsenzunterricht anzubieten. Sogar zu vielen Kindern aus der Musikalischen Früherziehung besteht Kontakt. So werden beispielsweise Lieder oder musikalische Spiele durch die Lehrkräfte übermittelt. Schülerinnen und Schüler sowie auch die Eltern sind dankbar für dieses Angebot.

"Der digitale Unterricht trägt zum sozialen Zusammenhalt bei. Wir wollen nun sukzessive das Online-Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler erweitern“, sagt Doris Bischler, Direktorin der Clara-Schumann-Musikschule. Auch die Freunde und Förderer der Clara-Schumann-Musikschule sind vom derzeitigen digitalen Unterrichtsangebot überzeugt und unterstützen daher aktuell die Anschaffung von insgesamt 35 iPads für Musikschullehrkräfte. "Damit wollen wir weiteren Lehrkräften der Clara-Schumann-Musikschule, die keine entsprechende Ausstattung haben, die Möglichkeit geben, ihren Unterricht digital fortzusetzen", erklärt Michael Bremen, Vorsitzender des Fördervereins. Er sieht in der Anschaffung der iPads auch eine Investition in die Zukunft. Weitere 15 iPads für die Lehrkräfte der Clara-Schumann-Musikschule werden durch die Stadt Düsseldorf finanziert. Zudem soll das W-Lan im Musikschulgebäude weiter ausgebaut werden, sodass einzelne Lehrkäfte auch die Möglichkeit haben, den digitalen Unterricht von dort aus zu betreiben.

Beigeordneter Hans-Georg Lohe bedankte sich für die großzügige Unterstützung in Höhe von 20.000 Euro durch den Förderverein der Clara-Schumann-Musikschule: "Durch die großzügige Spende des Fördervereins der Clara-Schumann-Musikschule wird vielen Kindern und Jugendlichen ermöglicht, in der Corona-Krise ihren Instrumental- oder Gesangsunterricht an der Clara-Schumann-Musikschule fortzusetzen. Dies hat der Förderverein erkannt und zur richtigen Zeit die richtige Investition getätigt."