Zum Hauptinhalt

Metro spendet "Ostertüten" für Obdachlose

Die Metro AG spendet 1.000 "Ostertüten" im Gesamtwert von rund 6.000 Euro für obdachlose Menschen.

08.04.2020, 14:00

Die Beutel wurden am Mittwoch, 8. April, an die Abteilung "Unterbringung" im Amt für Migration und Integration übergeben und sollen noch am gleichen Tag in den Notschlafstellen und Obdachlosenunterkünften verteilt werden. Sie enthalten neben Wasser auch diverse Süßigkeiten und eine Zahnbürste.

"In Zeiten, wo es aufgrund der Coronakrise den Tafeln immer schwerer fällt, ausreichend Lebensmittelspenden zu bekommen und die Bedürftigen zu versorgen, ist dieses Ostergeschenk für die Menschen, die auf der Straße leben, sicher ein willkommener Lichtblick", stellt Miriam Koch, Leiterin des Amtes für Migration und Integration fest.

"In Zeiten wie diesen sind schnell umsetzbare Ideen gefragt. Es lag uns am Herzen, unseren bedürftigen Mitmenschen zu Ostern eine kleine Freude zu machen. Als Partner der Stadt Düsseldorf sind wir unserer sozialen Verantwortung bewusst und hoffen, mit dieser kleinen Aufmerksamkeit einen Beitrag für die städtisch organisierten Spendenausgaben geleistet zu haben", ergänzt Katharina Meisel, Head of Corporate Media & Branding der Metro AG.