Infotelefon zwischen 18 und 21 Uhr anrufen!

Die Mitarbeitenden des Corona-Informationstelefons (0211-8996090) empfehlen dringend, die Hotline möglichst außerhalb der Stoßzeiten tagsüber, also in den Abendstunden zwischen 18 und 21 Uhr anzurufen.

Nur so können möglichst viele Anfragen angenommen und beantwortet werden. Allein am Montag, 26. Oktober, sind über 8.000 Anrufe beim Corona-Infotelefon eingegangen - freiere Kapazitäten gab es erst ab 18 Uhr. Ziel der mehr als 20 Mitarbeitenden ist es, alle Anfragen zu bearbeiten. Dazu wird seit dem 2. April auch ein sogenannter Phonebot unterstützend eingesetzt. Die Hotline ist montags bis freitags von 7.30 bis 21 Uhr erreichbar, samstags von 8 bis 16 Uhr.