Zum Hauptinhalt

Corona-Hotline passt Betrieb an

Die Corona-Hotline der Landeshauptstadt Düsseldorf passt ab Mittwoch, 22. April, ihre Erreichbarkeit an. Das Informationstelefon wird künftig durchgehend von 5 bis 22 Uhr besetzt sein.

22.04.2020, 16:20

Da im Nachtbetrieb zwischen 22 und 5 Uhr morgens nur noch wenige Anrufe eingingen, wurde der Betrieb angepasst. Zu den genannten Zeiten ist die Info-Hotline unter 0211 8996090 auch weiterhin von Montag bis Sonntag sowie an Feiertagen zu erreichen.

Stefan Ferber, Leiter des Hauptamtes: "Wir haben festgestellt, dass der Informationsbedarf nachts deutlich nachlässt und unsere Besetzung dahingehend angepasst. Zudem wurden im Nachtbetrieb keine Nachfragen gestellt, die eine sofortige Beantwortung außerhalb der Tageserreichbarkeit erforderten. Sollten die Anrufzahlen in den Abend- und Nachtstunden künftig steigen, wird die Erreichbarkeit unverzüglich wieder erweitert."

Das Informationstelefon zu Corona hat die Stadt bereits am 28. Februar eingerichtet, um dem enormen Informationsbedürfnis der Menschen nachzukommen. Tagsüber arbeiten durchschnittlich zwischen 15 und 30 Personen – je nach erwartetem Anrufaufkommen – in der Hotline.

Seit Donnerstag, 2. April, ist zusätzlich ein Phonebot im Einsatz, der automatisierte Antworten gibt und einen großen Teil der Fragen beantworten kann. Das führt zu einer Entlastung bei der Hotline und zu einer deutlichen Erhöhung der Erreichbarkeit der durchgestellten Anrufe. Des Weiteren wurde der gesamte Ablauf in der Hotline geändert, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden intensiv geschult.